Zahnzusatz-24.de F.A.Q.KontaktImpressumSitemap 


   


Tarife für Kinder

Wir werden oft gefragt, ob es sinnvoll ist, schon f�r Kinder eine Zahnzusatzversicherung abzuschlie�en. Dies k�nnen wir eindeutig mit JA beantworten. Jedoch spielt auch hier die Wahl der richtigen Zahnzusatz- versicherung die entscheidende Rolle.

Eine Vielzahl von Versicherern bieten Zahnzusatzversicherungen f�r Kinder f�r einen geringen Monatsbeitrag an. Diese enthalten meist nur Zahnersatzleistungen, die Kinder �u�erst selten ben�tigen. Wesentlich wichtiger sind f�r Kinder die Leistungen f�r Kieferorthop�die, Zahnbehandlung und nat�rlich Prophylaxe.

Trotz regelm��iger Prophylaxe kommt es bei ca. 2 von 3 Kindern zu kieferorthop�dischen Behandlungsbedarf. Die gesetzlichen Krankenkassen �bernehmen die Kosten einer kieferorthop�dischen Behandlung nur unter bestimmten Voraussetzungen. Dabei bestimmt der Zahnarzt anhand eines bestimmtes Systems den Grad der Fehlstellung und stuft diese in Schweregrade (kieferorthop�dische Indikationsgruppe) von KIG 1 bis KIG 5 ein. Die gesetzlichen Krankenkassen �bernehmen nur die Kosten f�r die schwereren F�lle in den Gruppen KIG 3 bis KIG 5. Hierbei k�nnen trotz Leistungen der gesetzlichen Kranken- versicherung auch Eigenanteile in erheblicher H�he entstehen.

F�r die Indikationsgruppen KIG 1 und KIG 2 besteht aus Sicht der gesetzlichen Krankenkassen keine medizinische Notwendigkeit und daher werden die Behandlungskosten nicht �bernommen. Die Behandlungs- kosten, die schnell mehrere tausend Euro erreichen k�nnen, m�ssten dann privat gezahlt werden.

Eine moderne kieferorthop�dische Behandlung ist ohne Zusatzkosten bzw. Eigenanteil kaum noch m�glich. F�r eine hochwertigere Zahnspange k�nnen Zusatzkosten von 1.000 bis 2.000 Euro entstehen.

Daher empfehlen wir, gerade bei Kindern, auf den Punkt der Kieferorthop�die zu achten und das dort umfangreiche Leistungen mitversichert sind. Dabei ist besonders darauf zu achten das die private Zahn- versicherung auch Kosten �bernimmt, ohne dies an eine Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse zu kn�pfen.

Grunds�tzlich empfehlen wir, f�r Kinder, einen m�glichst fr�hzeitigen Abschluss einer Zahnzusatz- versicherung. Denn bei Antragsstellung gilt immer f�r bereits angeratene oder beabsichtigte Behandlungen immer der Ausschluss des Versicherungsschutzes. Dies bedeutet in der Praxis, sollte der Zahnarzt bzw. die Zahn�rztin den kleinsten Behandlungsbedarf erkennen und zu einer Behandlung raten, besteht daf�r kein Versicherungsschutz �ber die Zahnzusatzversicherung. Zus�tzlich sind, soweit versichert, f�r Kiefer- orthop�die 8 Monate Wartezeiten zu erf�llen. Bei Zusatzversicherungen gibt es keine �Familienversicherung� wie man dies von der Gesetzlichen Krankenversicherung kennt. Jede Person und jedes Kind muss einzeln versichert werden.

Geschlecht
Geburtsjahr