Zahnzusatz-24.de F.A.Q.KontaktImpressumSitemap 


   


Zahnbehandlung

Zu den wichtigsten versicherbaren Zahnbehandlungen bei einer Zahnzusatzversicherung zählen die beiden Punkte Zahnfüllungen und Wurzelbehandlungen.

1) Zahnfüllungen:

Stellt der behandelnde Zahnarzt ein Loch im Zahn fest, so sollte dieser Zahn schnell behandelt werden um Zahnschmerzen und aufgrund der im Zahnbereich vielen entlangführenden Nervenbahnen auch daraus resultierende Kopfschmerzen zu vermeiden. Bei Kariesbefund beseitigt der Zahnarzt die karieserkrankten Stellen im Zahn, somit entsteht auch ein Loch im Zahn, welches gefüllt werden möchte. Die Regelversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung sieht hierfür Füllmaterialen aus Amalgam, einer Mischung aus diversen Metallen und Quecksilber, vor. Da die Gesundheitsverträglichkeit von Amalgamzahnfüllungen teils umstritten ist und Amalgamfüllungen meist nicht zahnfarbend sind, kann der Patient hier auch höherwertige Zahnfüllungen wie z. B. Kunststofffüllungen oder Keramik-Inlays wählen. Es lohnt sich durchaus rechtzeitig eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen zu haben, denn diese deckt einen großen Teil der entstehenden Kosten durch die Wahl höherwertiger Zahnfüllungen ab.

2) Wurzelbehandlungen:

Eine Wurzelbehandlung an einem Zahn ist nötig um diesen bei irreversibler Schädigung (meist bei entzündeteten Wurzeln) dennoch zu erhalten. Ziel dieser Zahnbehandlung ist die Entfernung der Keime aus dem Zahninneren. Hierfür wird zunächst Zahnsubstanz bis zu den Eingängen des Wurzelkanalsystems abgetragen. Dann erfolgt die Reinigung der bis zu 3 Wurzelkanäle (je nach Zahn) und abschließend wird der gereinigte Zahn wieder gefüllt. Die gesetzliche Krankenversicherung sieht hierfür meist einfache Zahnbehandlungsmethoden vor, welche nicht immer die höchstmögliche Erfolgswahrscheinlichkeiten mit sich bringen. Zweifelt die gesetzliche Krankenversicherung die Erfolgsaussichten an oder verweigert aus wirtschaftlichen Gründen die Wurzelbehandlung (meist bei wiederholter Wurzelbehandlung) bleibt man auf den Kosten sitzen. Mit einer Zahnzusatzversicherung können erfolgsversprechendere, da aufwendigere Methoden vom Zahnarzt angewandt werden, ohne dass Sie draufzahlen müssen.

Geschlecht
Geburtsjahr